Was ist eigentlich Histamin?

Histamin ist die Bezeichnung für ein biogenes Amin, das durch den Abbau der Aminosäure Histidin gebildet wird.

Histamin spielt eine wichtige Rollen bei sehr vielen Vorgängen im Körper. Es wird z.B. ausgeschüttet bei allergischen Reaktionen und ist an der Abwehr körperfremder Stoffe in eurem Immunsystem beteiligt.

Histidin wird zu Histamin

Durch die Abbaufunktion der Aminosäure Histidin zu Histamin, entstehen auch die bekannten Probleme im Zusammenhang mit histidinhaltigen Lebensmitteln (meist spricht man nur von histaminhaltigen, oder histaminarmen Lebensmitteln, so wisst ihr aber mal woher das kommt).

Ebenfalls besteht natürlich noch der chemische Prozess in dem sich Histidin bei der Reifung von Lebensmitteln bildet. Daher kommen auch die bekannten Unverträglichkeiten bei z.B. gereiftem Käse.

Histamin ist ein körpereigener Stoff der dort eine wichtige Rolle bei Entzündungsreaktionen spielt und auch an der Regulation eures Magen-Darm-Trakts beteiligt ist.

Histamin wirkt ebenfalls auf das zentrale Nervensystem, regelt euren Schlaf-Wach-Rhytmus und steuert euren Appetit.

Allein nur diese paar Punkte sollten euch, im Zusammenhang mit einer Histaminintoleranz bzw. Histaminose oder einem Histamin-Mediatorensyndrom schon mehr als genügend bekannt sein!

Das Histamin lagert euer Körper vorrangig in euren Mast- und Nervenzellen ein (auch in den Schleimhäuten und Bronchien) und wird bei „Bedarf“ freigesetzt.

Grundsätzlich wird Histamin im gesunden Körper eigentlich nur bei allergischen Reaktionen ausgeschüttet.

Histamin, das in der Nahrung enthalten ist, löst keine „Allergie“ aus, kann aber bei Histaminintoleranz bzw. Histaminose oder Hystamin-Mediatorensyndrom, zu den gleichen starken Unverträglichkeitsreaktionen wie bei einer Allergie führen!


Author: Stefan Jean Hildebrandt

Folge meinem Blog auf Facebook, Google oder abonniere den RSS-Feed um keinen Beitrag mehr zu verpassen! Alternativ kannst du dich rechts auch für den täglichen Newsletter eintragen.

Share This Post On

2 Kommentare

  1. Langsam (nach 73 Jahren!) dämmert´s mir. Vielen Dank im voraus. Ich muss noch viel lesen und lernen. Endlich auf dem richtigen Weg. Sie hören von mir 😉 Eve

    Kommentar absenden
    • Freut mich, dass ich ihnen weiterhelfen konnte. Es folgt bald wieder mehr 😉

      Kommentar absenden

Kommentar verfassen

Pin It on Pinterest

Shares
Share This

Gefällt dir unsere Seite?

Dann sei doch so nett und gib uns deine Unterstützung!